Startseite
   Kinoprogramm
   Filme für Kinder
   Filmtipp
   Vorschau
   E-Card Gewinnspiel
   Preise
   Schule im Kino
   Das Reginakino
   Historie
   Links
   Kontakt / Impressum
   Newsletter

 
Kostenlose Platzreservierung
Tel.: 41625
 
 

Am 29.3. / 20:00 Uhr
 besucht
Sebastian Stern
&
Juliane Köhler

 das REGINA KINO,
um diesen neuen Film persönlich vorzustellen.

>>> hier auch unser weiteres Wochenprogramm  

 


Unser besonderer Film-Tipp   

  Lion - Der lange Weg nach Hause (GB / AU / US 2017)
   
Genre: Drama
FSK ab 12 Jahren
Dauer: 129 Minuten

Am Di. 11.4.2017 ab 10.30 Uhr Zusatztermin für unser Filmfrühstück am Morgen - Im Drama Lion begibt sich ein von Australiern adoptierter Inder im Internet auf die Suche nach seiner leiblichen Familie, von denen er in seiner Kindheit getrennt wurde. Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences hat den Film am 24. Januar 2017 in sechs Kategorien nominiert. U.a. als bester Film

Regie: Garth Davis
Darsteller: Dev Patel, Rooney Mara, David Wenham

Filmtrailer: Lion - Der lange Weg nach Hause Trailer

5. Spielwoche im Reginakino

Lion basiert auf dem Roman A Long Way Home von Saroo Brierley. Das Buch des Autors basiert zum Teil auf seiner eigenen Biografie. 1986, mit fünf Jahren, wurde Brierley in einem Zug in Indien von seiner Familie getrennt, überlebte mehrere Wochen allein auf den Straßen von Kalkutta, landete in einem Waisenhaus und wurde dort schließlich von einem australischen Paar adoptiert.
 
Ein fünfjähriger indischer Junge, Saroo, geht viele tausend Meilen von seinem Zuhause entfernt verloren und findet sich plötzlich ganz allein in der Großstadt Kalkutta wieder. Er meistert eine Menge Herausforderungen und wird schließlich vom australischen Ehepaar Sue (Nicole Kidman) und John Bierley adoptiert. 20 Jahre später macht Saroo Bierley sich als 25-jähriger Mann auf eine epische Reise, um seine verlorene Familie wiederzufinden. Inzwischen ist die Technik so weit, dass der junge Inder Google Earth nutzen kann, um nach Anhaltspunkten zu suchen. Er beginnt, im Internet die Zugstrecken von Indien abzufahren und nach einem Dorf an einer Bahnstrecke zu suchen, das sich mit seinen vagen Kindheitserinnerungen deckt.
 

Diesen Film zeigen wir in folgenden Wochen:

23.03.2017 bis 29.03.2017
Do, 23.03. Fr, 24.03. Sa, 25.03. So, 26.03. Mo, 27.03. Di, 28.03. Mi, 29.03.
-
-
20:30
 
-
-
20:30
 
16.30
-
20:30
 
-
18.15
-
 
-
-
20:30
 
-
-
20:30
 
-
-
20:30
 







  Manchester by the sea (USA 2017)
   
Genre: Drama
FSK ab 12 Jahren
Dauer: 138 Minuten

Einer der Topfavoriten auf weitere Auszeichnungen.

Regie: Kenneth Lonergan
Darsteller: Casey Affleck, Kyle Chandler, Michelle Williams

Filmtrailer: Manchester by the sea Trailer

11. Spielwoche im Reginakino

Der Film gilt als aussichtsreicher Kandidat für die Oscar-Verleihung Ende Februar.
 
Manchester-by-the-Sea ist eine kleine Stadt an der Küste von Neuengland, im Nordosten der Vereinigten Staaten. Dort ist Lee Chandler einst aufgewachsen, inzwischen lebt der grüblerische und leicht reizbare Einzelgänger allerdings in Boston, wo er als Klempner und Hausmeister für einen Apartment-Block arbeitet. Erst ein Anruf bringt Lee eines Wintertages nach Manchester-by-the-Sea zurück: Sein Bruder Joe ist ganz plötzlich an Herzversagen gestorben und Lee ist zum Vormund seines 16-jährigen Neffen ernannt worden. Die Trauer über den Tod seines einzigen Bruders und die Zweifel, ob er überhaupt dazu in der Lage ist, einen Teenager großzuziehen, machen Lee die Reise schwer. Doch die Rückkehr in seinen Heimatort reißt auch andere alte Wunden wieder auf. Lee trifft erneut auf seine Ex-Frau Randi (und die Ereignisse, die einst dazu führten, dass er seine Familie und sein Zuhause verlassen musste, drängen aus seiner tragischen Vergangenheit wieder an die Oberfläche.
 

Diesen Film zeigen wir in folgenden Wochen:

23.03.2017 bis 29.03.2017
Do, 23.03. Fr, 24.03. Sa, 25.03. So, 26.03. Mo, 27.03. Di, 28.03. Mi, 29.03.
-
-
 
-
-
 
-
-
 
-
20:30
 
-
-
 
-
-
 
17:15
-
 







 B / O / F / F - Bayerisches Outdoorfilmfestival (B 2017)
   
Genre: Gute Unterhaltung
FSK ab 0 Jahren
Dauer: 75 Minuten

exklusiv am Mo. 27.3. um 20:30 Uhr ist der Filmemacher und Autor Tom Dauer im Kino (selbst Buch und Regie des Films DIE STREIF)

Regie: Tom Dauer

Filmtrailer: B / O / F / F - Bayerisches Outdoorfilmfestival Trailer

1. Spielwoche im Reginakino

Sechs atemberaubende Dokumentationen über Skifreeride, Skitouren, Alpinklettern, Kajak.
 
Bayerisch und weltoffen zugleich – das ist das B/O/F/F 2017. Das Festival-Format zeigt Abenteuerfilme, die auf ihre Weise mit Bayern zu tun haben: Entweder sind die Protagonisten aus dem Freistaat, und/oder die Filmemacher, und/oder der Streifen wurde in den Bayerischen Alpen gedreht. Erklärtes Ziel der B/O/F/F ist es, auf dem gemeinsamen Nenner Bayern eine besondere Nähe zwischen Festivalbesuchern, Bergsportlern, Protagonisten, Filmemachern sowie Vertretern von Industrie und Medien herzustellen. Das B/O/F/F steht für eine Atmosphäre, die die Freude an der Heimat mit der Lust auf die Fremde verbindet – zu einer Mischung, aus der neue Abenteuer und Projekte wachsen können. Bei aller Liebe zur Heimat ist das B/O/F/F erklärtermaßen weltgewandt – die Schauplätze der 2017 präsentierten Ski-, Kletter- und Mountainbike-Filme liegen zwischen unberührten Gipfeln in Kashmir und der Lalidererspitze im Karwendelgebirge. Das jeweils Bayerische formt die Klammer, die eine Vielfalt an Menschen, Orten und Themen zusammenhält.
 

Diesen Film zeigen wir in folgenden Wochen:

23.03.2017 bis 29.03.2017
Do, 23.03. Fr, 24.03. Sa, 25.03. So, 26.03. Mo, 27.03. Di, 28.03. Mi, 29.03.
-
 
-
 
-
 
-
 
20:30
 
-
 
-
 







 Der Hund begraben (D 2016)
   
Genre: Komödie
FSK ab 6 Jahren
Dauer: 86 Minuten

Am 29.3. um 20:00 Uhr stellt der Regisseur Sebastian Stern seinen neusten Film persönlich im Kino vor und dabei begleitet ihn die Hauptdarstellerin Juliane Köhler. - Der Film ist eine schwarze Komödie über die Angst, ersetzbar zu sein und die Unfähigkeit, darüber zu reden. Über den falschen Umgang mit Problemen. Und über die Notwendigkeit, den richtigen Moment für die Wahrheit zu erwischen - auch wenn diese noch so bitter ist.

Regie: Sebastian Stern
Darsteller: Justus von Dohnányi, Juliane Köhler, Georg Friedrich, Ricarda Zimmerer, Ben Cervilla Fischer, Johanna Bittenbinder, Doris Buchrucker, sowie Hund „Kurt“ u.v.a.

Filmtrailer: Der Hund begraben Trailer

1. Spielwoche im Reginakino

Mit bissigem und tiefsinnigem Humor begeisterte der Film von Sebastian Stern (DIE HUMMEL) bei den Internationalen Hofer Filmtagen im Herbst 2016 Kritiker wie Publikum.
 
Familienvater Hans steckt in der Krise. Sein Arbeitsleben hat soeben ein abruptes Ende gefunden und seine Familie scheint ihn auch nicht mehr richtig zu beachten. Da steht auf einmal ein streunender Hund vor der Türe und begehrt Einlass in das Familienleben. Während Ehefrau Yvonne sich augenblicklich in das Tier verliebt, wird Hans im Angesicht des neuen „Rivalen" mehr und mehr klar, wie sehr er selbst überflüssig ist. Als der Hund eines Tages verschwindet und ein merkwürdiger Fremder der Familie seine Hilfe anbietet, laufen für Hans die Dinge komplett aus dem Ruder…
 

Diesen Film zeigen wir in folgenden Wochen:

23.03.2017 bis 29.03.2017
Do, 23.03. Fr, 24.03. Sa, 25.03. So, 26.03. Mo, 27.03. Di, 28.03. Mi, 29.03.
-
-
-
20:45
 
-
-
-
20:45
 
-
-
-
20:45
 
-
19:00
-
-
 
-
19:00
-
-
 
16:45
-
-
-
 
-
-
20:00
-
 







 Drei von Sinnen - Der Film (D 2016)
   
Genre: Doku
FSK ab 0 Jahren
Dauer: 95 Minuten


Filmtrailer: Drei von Sinnen - Der Film Trailer

4. Spielwoche im Reginakino

 
Drei Wochen, drei Freunde, drei Sinne: Inspiriert vom Bild der drei Affen haben Bart, David und Jakob eine ziemlich abenteuerliche Reiseidee. Sie wollen gemeinsam die französische Atlantikküste erreichen und dabei abwechselnd auf das Sprechen, Hören und Sehen verzichten. Nach jeder Woche werden die Rollen getauscht. Schon bald merken die drei jungen Männer, dass diese Reise mehr ist als nur ein verrücktes Experiment. Niemand kann ohne den anderen, jeder braucht Hilfe und muss zugleich helfen. So wird aus den anfangs noch lustigen kleinen Missverständnissen im verregneten Schwarzwald schnell eine handfeste Krise, die sie nicht einfach ignorieren, aber auch nicht wirklich austragen können: Mit dem Sehen, dem Hören und dem Sprechen sind die drei Freunde ihrer wichtigsten Sinne und Mittel zur Verständigung und Kommunikation beraubt. Wie aneinandergekettet reisen sie vorwärts, auf ganz neue Weise mit sich selbst und mit ihrer Freundschaft konfrontiert. Sie treffen auf ihrem Weg zum Meer ganz unterschiedliche Menschen und erleben urkomische Situationen. Doch damit aus dem Reise-Experiment eine wirkliche Sinneserfahrung werden kann, muss sich etwas ändern.
 

Diesen Film zeigen wir in folgenden Wochen:

23.03.2017 bis 29.03.2017
Do, 23.03. Fr, 24.03. Sa, 25.03. So, 26.03. Mo, 27.03. Di, 28.03. Mi, 29.03.
-
 
-
 
-
 
20:40
 
-
 
-
 
-
 







 Marys Land ( 2017)
   
Genre: Doku
FSK ab 12 Jahren
Dauer: 112 Minuten

Eine Begegnung mit Gott ohne Sentimentalitäten. Unterhaltsam, intelligent, brillant. - Dass muss gesehen werden. Danke Mutter Gottes, dass du deine Kinder zusammenführst.

Regie: Juan Manuel Cotelo

Filmtrailer: Marys Land Trailer

2. Spielwoche im Reginakino

Der Spielfilm, teils Dokumentation über Gottes Wirken durch Maria heute in der Welt. Über Menschen, die durch Offenbarungserfahrungen mit der Heiligen Jungfrau Maria den Weg zum katholischen Glauben gefunden haben.
 
Es war einmal vor langer Zeit: Gott. Und wenn er nicht gestorben ist, so lebt er noch heute. Auf Wiedersehen, Vater Unser! Auf nimmer Wiedersehen ihr Himmelswesen! Wenn wir euch nicht sehen können, glauben wir auch nicht an euch. Wir haben beschlossen so zu leben, als gäbe es euch nicht. Aber Millionen von Menschen sprechen auch heute noch mit Jesus Christus, den sie „Bruder“ nennen und mit der Jungfrau Maria, die sie „Mutter“ nennen. Sie glauben daran, dass wir alle Kinder Gottes sind und so nennen sie ihn „Vater“. Ein Spezialagent, des Teufels Advokat, erhält einen neuen Auftrag: ohne Furcht über die etwas herauszufinden, die noch immer auf den Beistand des Himmels vertrauen. Sind sie Betrüger? Oder gar Betrogene? Sollte er herausfinden, dass ihr Glaube falsch ist, werden wir so weitermachen wie bisher… aber was, wenn es doch kein Märchen ist?
 

Diesen Film zeigen wir in folgenden Wochen:

23.03.2017 bis 29.03.2017
Do, 23.03. Fr, 24.03. Sa, 25.03. So, 26.03. Mo, 27.03. Di, 28.03. Mi, 29.03.
14:00
-
18:15
 
14:00
-
18:15
 
14:00
-
18:15
 
-
16:00
-
 
14:00
-
18:15
 
14:00
-
18:15
 
14:00
-
-
 







 The Happy Film (AT, FR, GB, 2016)
   
Genre: Doku
FSK ab 0 Jahren
Dauer: 95 Minuten

Regie: Stefan Sagmeister und Ben Nabors

Filmtrailer: The Happy Film Trailer

2. Spielwoche im Reginakino

The Happy Film ist eine Dokumentation darüber, ob man seine eigene Persönlichkeit geplant und bewusst umgestalten kann.
 
Kann man sich selbst „umdesignen“ und zu einem glücklicheren, besseren Menschen machen? Dieser Frage geht der österreichische Designer Stefan Sagmeister in einem Selbstversuch auf den Grund. Der Designer von Album-Covern für Berühmtheiten wie die Rolling Stones und Jay-Z möchte sich selbst zum Objekt der Umgestaltung machen. Mit kontrollierten Experimenten in Meditation, Verhaltenstherapie und Psycho-Pharmaka, die er stets bewertet und benotet, begibt Stefan Sagmeister sich auf die Reise zum neuen Selbst. Doch auch der professionellste Designer kann sein eigenes Leben nicht aussperren und so gerät es mit dem Experiment durcheinander. Sagmeister verfängt sich im Wirrwarr aus der Kunst, Liebe und Sex, Leben und Tod. Auf der schmerz- und kunstvollen Reise kommt er sich selbst jedoch viel näher, als er gedacht hätte.
 

Diesen Film zeigen wir in folgenden Wochen:

23.03.2017 bis 29.03.2017
Do, 23.03. Fr, 24.03. Sa, 25.03. So, 26.03. Mo, 27.03. Di, 28.03. Mi, 29.03.
-
 
-
 
-
 
11:00
 
-
 
-
 
-
 








zurück zur Wochenübersicht

Aktuelles Programm der Woche als PDF zum bequemen Ausdrucken und Mitnehmen:

Programm Reginakino (Schnellübersicht)
Programm Reginakino (detailliert mit Bildern)

 



© 2004 Lerchl GmbH - Alle Rechte vorbehalten